Der Autor Joachim Khler im Gesprch mit Andreas Platthaus

Mit entschiedener Sympathie lsst Joachim Khler, ausgewiesener Autor zahlreicher kulturgeschichtlicher Werke, den groen Glaubenskmpfer der deutschen Geschichte lebendig werden. Fesselnd und mit feinem psychologischem Gespr zeichnet er den weltbewegenden Lebensbogen Martin Luthers nach. Vor allem aber zeigt er: Luther ist nicht von gestern. Er hat vor 500 Jahren Fragen aufgeworfen und beantwortet, denen wir uns heute wieder stellen mssen.

Einen simplen Hochruf auf das Luthertum wird man in dieser Biographie nicht finden. Ein deutliches Hoch lebe Luther! ist aber dennoch zu hren. Nicht allzu laut gesprochen, aber auch nicht zu zaghaft. Und nicht nur zwischen den Zeilen. Der Luther dieses Buches ist ein Luther mit Ausrufezeichen!
FAZ-Redakteur Andreas Platthaus wird mit dem Autor ber das Buch und die Bedeutung Luthers ins Gesprch kommen.

Joachim Khler, geboren 1952, lebt als Schriftsteller in Hamburg. Er hat in Tbingen, New York und seiner Heimat Wrzburg Philosophie studiert und ber Nietzsche promoviert. Seitdem hat er sich mit den groen umstrittenen Figuren der deutschen Kulturgeschichte beschftigt. Fnfzehn Jahre lang schrieb er fr den Stern und hat seit 1989 mehrere Biographien verfasst. Seine vieldiskutierten Bcher, u. a. ber Nietzsche und Wagner, wurden in insgesamt fnfzehn Sprachen bersetzt.

Veranstaltung der Evangelischen Verlagsanstalt und des Literaturhauses Leipzig
Jazz am Klavier und sommerliche Texte aus der Schreibwerkstatt des Verbandes deutscher Schriftsteller

Mit Regine Mbius und Maximilian Sauerland (piano)

Werkstattarbeit an Literatur bedeutet gelegentliche Verunsicherung, doch meistens ist alles wie gewohnt: Zuerst der Entwurf, dann die Diskussionen dazu, von Mal zu Mal neu formuliert, die Zweit- und Drittfassungen, Zwischenstopp einiger Autoren auf der Leipziger Buchmesse - und schlielich eine Abschlussdiskussion, d.h. inzwischen aus zeitlicher Distanz noch einmal auf die Texte sehen.

Orte, an denen angehende Schriftsteller und Schreibinteressierte, einzeln oder in Gruppen im Scheinwerferlicht der ffentlichkeit lesen, gibt es viele. ber Entstehungsprozesse, handwerkliches Knnen und Methodik wird eher geschwiegen, obwohl das Interesse gro ist.
Wir erleben in der Schreibwerkstatt, die offen fr jeden Interessierten ist - Begabung vorausgesetzt -, wie wichtig es sein kann, sich im Dialog untereinander und im Zwiegesprch eigener Mglichkeiten zu versichern. Allein ist der Schritt vom spielerisch bernommenen bis zum vertretbar Eigenen oft schwer zu erkennen und deshalb kaum zu realisieren.

Das Endresultat? Nachzuhren und zu bewerten an einem Augustabend, der eine Vielzahl von Aspekten der schriftstellerischen Arbeit literarisch und musikalisch beleuchtet.

Veranstaltung des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS)
16.30 - 19.30 Uhr
Malerei und Zeichnungen

Geffnet Mo-Do von 9.00-17.00 Uhr, Fr von 9.00-15.00 Uhr und zu den Veranstaltungen
Veranstalter: GEDOK, Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.
Geffnet Mo-Do von 9.00-17.00 Uhr, Fr von 9.00-15.00 Uhr und zu den Veranstaltungen

Ulrich Klieber, geboren 1953 in Gppingen, Professor an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, dort von 2003 bis 2010 auch Rektor, Trger des Halleschen Kunstpreises 2014, hat weit ber hundert Knstlerbcher geschaffen. Skizzen und Bilder werden in selbstgemachten Bchern und Heften oder gebundenen Bnden festgehalten, auf weiem Grund und in leuchtenden Farben tagebuchartig notiert. Flchtige Gedanken werden ebenso aufgeschrieben wie auch Stimmungen, sei es die Atmosphre an einem verregneten oder verschneiten Tag. Technisch gesehen existiert in seinen Knstlerbchern eine groe Bandbreite:berschreiben, Ausradieren, bermalen, berkleben von gedruckten Textseiten, die zu neuen Text-Bild-Erzhlungen zusammengefgt werden. Sie alle zeugen davon, in welchen Welten sich Klieber bewegt. Er studierte in Stuttgart und London, lebt und arbeitet in Halle, Adelberg und Murnau, in jngerer Zeit auch hufig in China und Vietnam.
Ulrich Kliebers Vorliebe gehrt nicht nur dem Knstlerbuch - er verffentlicht auch Bcher ber Kunst und ber das Kunstmachen. Beim E. A. Seemann Verlag hat er insgesamt neun solcher Bcher publiziert, von Wege zum Bild, Plastische bungen, Improvisieren bis zu On the Road again - Gedanken zur Kunst.
Veranstalter: Seemann Verlag. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des Kuratoriums Haus des Buches e. V. Leipzig und des E. A. Seemann Verlags.
Lyriktitel der Edition Rugerup

Geffnet Mo-Do von 9.00-17.00 Uhr, Fr von 9.00-15.00 Uhr und zu den Veranstaltungen
Veranstalter: Lyrik-Schaufenster der Gesellschaft fr zeitgenssische Lyrik e.V.
© 2016 / Literaturhaus Leipzig