Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gaby Waldek
14. März 2008 / 17.30 Uhr / Großer Saal
Alice Schwarzer
Alice Schwarzer über ihre aktuellen Bücher
Von »Die Antwort« (Kiepenheuer & Witsch 2007) bis »Simone de Beauvoir« (Rowohlt 2008)

Alice Schwarzer – Trägerin des Börne-Preises 2008 – prägt als Aktivistin, Schriftstellerin und Herausgeberin der Zeitschrift »Emma« den Diskurs und die Praxis der Emanzipation in Deutschland. Seit sie in den siebziger Jahren »Der kleine Unterschied« veröffentlichte, hat sich die Vordenkerin und Tabubrecherin immer wieder in gesellschaftliche Debatten eingemischt. »Die Antwort« ist ihre Reaktion auf die Folgen der Emanzipation, die inzwischen, zumindest theoretisch, herrschende Gleichberechtigung und den Umgang der Gesellschaft mit dieser neuen Situation – gleichzeitig die intellektuelle Autobiographie der Autorin. Ein Plädoyer, »frisch und couragiert wie eh und je« (F.A.Z.), gegen altes Machotum, Fundamentalismus, Jugendwahn und Diätterror, aber auch für gleiche Chancen und Rechte, für Väter mit Kindern und Mütter mit Berufen.

Bilanz zieht Alice Schwarzer ebenfalls in ihrem jüngsten Buch über Simone de Beauvoir: Darin nimmt sie den 100. Geburtstag der französischen Schriftstellerin zum Anlass, über deren Leben und Werk sowie die gesellschaftliche Wirkung zu reflektieren. Ihre Freundschaft mit der Wegbereiterin der Emanzipation ermöglicht Alice Schwarzer ein ganz persönliches Porträt der Kollegin, das durch eine Auswahl aufschlussreicher Textpassagen aus Beauvoirs wichtigsten Werken ergänzt wird. Die Neuauflage von Alice Schwarzers Klassiker »Simone de Beauvoir. Weggefährtinnen im Gespräch« (2007) ruft die zwischen 1972 und 1982 geführten und weltweit beachteten Gespräche der beiden Frauenrechtlerinnen in Erinnerung, die als Schlüssel zum politischen Teil von Beauvoirs Leben und Werk gelten.

Eintritt: 5,-/4,- EUR. Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Verlages Kiepenheuer & Witsch. Karten an der Abendkasse; begrenzter Kartenvorverkauf ab 3.3.2008 im Haus des Buches an der Rezeption, MO–FR, 8.00–15.00 Uhr


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49. 341. 9954 134 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2018 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 99 54 134